Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Aktionen und Neuigkeiten mehr.

Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.
Exklusive Sammler-Editionen
Kostenlose Servicenummer: 0800-0560000
14 Tage Widerrufsrecht
Erfahrung seit 35 Jahren

75 Jahre UNICEF – Eine Gedenkmünze feiert das Bestehen

Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, UNICEF (United Nations Children’s Fund), wurde am 11. Dezember 1946 gegründet. Es hatte nach dem zweiten Weltkrieg zum Ziel, Kindern in Europa zu helfen und sie zu unterstützen. UNICEF Deutschland wurde am 30. Juni 1953 aktiv. Mittlerweile ist das Kinderhilfswerk in über 190 Ländern weltweit tätig und setzt die Rechte von Kindern durch. Zu den Themengebieten zählen Bildung, Gesundheit, Kinderschutz, psychosoziale Betreuung und der Zugang zu sauberem Wasser. Zudem ist auch die Nothilfe ein wichtiger Bestandteil der Arbeit des Hilfswerks. Es gibt jährlich über 300 Nothilfe-Einsätze. 1965 wurde UNICEF der Friedensnobelpreis verliehen, und auch heute noch ist die Arbeit genauso wichtig wie vor 75 Jahren: Denn mehr als 250 Millionen Kinder wachsen aktuell in Konfliktregionen auf. Zudem sind unzählige Kinder durch Naturkatastrophen oder Epidemien bedroht.

Das Kinderhilfswerk UNICEF ist nicht nur im normalen Alltag für viele Menschen ein Begriff, sondern auch in der Numismatik immer wieder zu finden. So gibt es seit der Gründung einige Münzen, die zu Ehren des Hilfswerks geprägt wurden. Passend zum Thema Münzen hat UNICEF zudem die D-Mark-Aktion ins Leben gerufen. Schätzungsweise sind noch 12,9 Milliarden D-Mark im Umlauf. Diese können bei Bundes- und Landesbanken gebührenfrei umgetauscht und an UNICEF gespendet werden. Diese Spenden werden aktuell für die Nothilfe in Syrien eingesetzt.

Wissenswertes über die neue Gedenkmünze

Anlässlich des 75. Geburtstages des Kinderhilfswerks wurde am 20. Februar 2021 eine 2-Euro-Gedenkmünze von der französischen Münzprägeanstalt Monnaie de Paris herausgegeben. Sie hat einen Durchmesser von 25,8 Millimetern sowie ein Gewicht von 8,5 Gramm und ist in den Qualitäten bankfrisch, Stempelglanz und polierte Platte erhältlich. Gestaltet wurde sie von dem französischen Medailleur Joaquin Jimenez, welcher seit den 1980er Jahren bereits eine Vielzahl an Münzen sowohl für Frankreich als auch für andere Staaten kreiert hat. Jimenez zählt zu den bedeutendsten Medailleuren der heutigen Zeit.

Die Gedenkmünze zeigt auf der Vorderseite den Nominalwert sowie die Umrisse von Europa. Auf dem abgesetzten silbernen Rand sind zwölf Sterne zu sehen, die wie bei der Europaflagge für die Einheit Europas stehen. Die Rückseite der Münze zeigt zwei Kinderhände, die einen Globus halten, welcher aus Puzzleteilen besteht. Es wirkt, als würden die Hände den Globus zusammenhalten. Zu sehen sind darauf Europa, Nordafrika und Grönland. Links und rechts wird der Globus durch Ölbaumzweige eingerahmt. Sie sind ein Friedenssymbol und auch im Logo von UNICEF enthalten. Am oberen Rand der Münze ist „UNICEF“ und etwas kleiner, rechts daneben „POUR CHAQUE ENFANT“ (dt. „Für jedes Kind“) zu lesen. Unterhalb von „UNICEF“ befindet sich zudem die Prägung „1946–2021“. Am unteren Rand der Münze wurde der Schriftzug „75 ANS“ (dt. „75 Jahre“) sowie das Landeskürzel RF (République Française, dt. „Französische Republik“) eingeprägt. Unter RF ist zudem ein Füllhorn als Münzstättenzeichen der Monnaie de Paris und die Signatur von Jimenez zu sehen. Die Gedenkmünze ist auf eine Stückzahl von 7,5 Millionen Exemplaren limitiert. Zu Ehren des Geburtstages spendet die Münzprägestätte pro verkaufter Münze jeweils zwei Euro an UNICEF.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.