Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Aktionen und Neuigkeiten mehr.

Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.
Exklusive Sammler-Editionen
Kostenlose Servicenummer: 0800-0560000
21 Tage Widerrufsrecht
Erfahrung seit 35 Jahren

Faszination Dinosaurier in der Numismatik

Die Welt der Dinosaurier übt auf viele Menschen eine große Faszination aus – und zwar nicht nur auf Kinder. Steht man in Museen vor den riesigen Skeletten, kann man sich kaum vorstellen, dass die Giganten bis vor rund 66 Millionen Jahren große Teile unserer Welt besiedelt haben. Auch wenn (oder gerade weil) diese Zeiten längst vergangen sind, finden sich Dinosaurier heute nicht nur in Museen, sondern auch in allerlei anderen Lebensbereichen wieder. So sind sie beispielsweise beliebte Themen in Sach-, Fantasy- und Kinderbüchern oder Filmen.

Aber auch in der Numismatik lassen sich die Urzeit-Giganten – neben klassischeren Gedenkprägungen zu berühmten Persönlichkeiten oder Sehenswürdigkeiten – seit einigen Jahren immer häufiger entdecken. Sie zieren verschiedene Gedenk- und Sammlermünzen, welche häufig streng limitiert sind. Vor allem bei Sammler:innen erfreuen sich die Prägungen weltweit einer wachsenden Beliebtheit.

Auswahl an aktuellen Münzen mit Dinosaurier-Motiv

Eine aktuelle Münz-Kollektion mit Dinosaurier-Motiven stammt aus Österreich. Die zwölfteilige Serie mit dem Namen „Zeitalter der Super Saurier – Saurier der Superlative“ startete im Jahr 2019 und wird bis 2022 ausgegeben. Bisher zeigten die Prägungen den Spinosaurus, den Mosasaurus, den Arambourgiania philadelphiae, den Ankylosaurus magniventris sowie den Tyrannosaurus Rex. Die außergewöhnlichen Münzen, auch Dino-Taler genannt, bringen einige Besonderheiten mit sich. So handelt es sich zunächst einmal um 3-Euro-Münzen. Dieser ungewöhnliche Wert ist nur in Österreich und Slowenien zu finden. Ein weiteres Highlight ist zudem die innovative „Glow in the Dark“-Technik: Sie sorgt dafür, dass die Motive im Dunklen leuchten! Die Auflage der einzelnen Münzen ist auf 65.000 Stück limitiert. Passend zu der Serie gibt es auch ein Sammelalbum mit Illustrationen und Hintergrundinformationen.

Doch nicht nur in unserem Nachbarland Österreich sind die Dinosaurier ein beliebtes Münzmotiv, auch auf dem nordamerikanischen Kontinent sind sie aus der Numismatik nicht mehr wegzudenken. So stammt beispielsweise ein beliebtes Dinosaurier-Münz-Set von 2019 aus Kanada. Im Set enthalten sind drei Münzen aus vernickeltem Stahl mit einem Nennwert von 25 Cent. Sie zeigen auf der Rückseite den Albertosaurus sarcophagus, den Pachyrhinosaurus canadensis sowie den Edmontonia longiceps. Das Besondere: Die abgebildeten Dinosaurier wurden alle in der sogenannten „Horseshoe Canyon Formation“, in der kanadischen Provinz Alberta, entdeckt. Auf der Vorderseite der Münzen befindet sich jeweils ein Porträt von Queen Elizabeth II. Ein zusätzliches i-Tüpfelchen, welches das Münzset abrundet, ist der 3D-Pop-Up-Ordner, in dem die Münzen aufbewahrt sowie präsentiert werden können.

Und auch in Neuseeland wurden 2020 besondere Urzeit-Riesen mit Sonderprägungen gewürdigt. Sie bestehen aus reinstem Silber, und das Dinosaurier-Motiv ist eingefärbt. Ein besonderes Highlight ist zudem das Antik-Finish. Es lassen sich Münzen mit einem Abbild des Pterodactyl, des Triceratops, des Tyrannosaurus Rex und des Stegosaurus erwerben. Die Auflage ist auf 2.000 Stück begrenzt. Ein weiteres Highlight ist die Silber-Anlagemünze „Jurassic Park“. Sie würdigt den gleichnamigen 1993 erschienenen Blockbuster und zeigt das Skelett des Tyrannosaurus Rex. Auch hier ist die Auflage beschränkt, jedoch auf 10.000 Exemplare.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.