Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Aktionen und Neuigkeiten mehr.

Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.
Kostenloser Versand ab € 100,- Bestellwert (innerhalb Deutschlands)
Kostenlose Servicenummer: 0800-0560000
21 Tage Widerrufsrecht
Erfahrung seit 35 Jahren

Gold: Die krisenfeste Wertanlage

Die Corona-Epidemie hat die Wirtschaft und Finanzmärkte fest im Griff. Die Europäische Zentralbank hat daher reagiert und ein Notfallprogramm beschlossen: 750 Mrd. Euro werden bis Ende 2020 bereitgestellt, um die Auswirkungen auf die Wirtschaft in der Eurozone gering zu halten. Doch was kann getan werden, um die eigenen Ersparnisse möglichst sicher durch die Krise zu bringen? Wir haben für Sie Argumente gesammelt, warum eine Investition in Gold jetzt sinnvoll sein könnte.

Ein Blick auf die Kursentwicklung der Aktienkurse seit Beginn der Ausbreitung des Coronavirus außerhalb Chinas, dürfte derzeit jeden Privatanleger schaudern lassen: So groß die Euphorie vor genau einem Monat war, als der DAX mit 13.789 Punkten am 20.02.2020 das Allzeithoch vom Beginn der Woche noch einmal bestätigen konnte, was  einen Anstieg um etwa 28`% seit Jahresbeginn 2016 (10.743 Punkte) bedeutete, so groß war auch die Panik in den darauffolgenden Wochen. Die mit der Verbreitung des Coronavirus einhergehenden Verunsicherungen der Anleger, konnte in den darauffolgenden Tagen nicht mehr abgeschüttelt werden: eine historische Talfahrt begann. Heute, also genau einen Monat nach seinem Rekordhoch, liegt der DAX am 20.03.2020 mit etwa 8.900 Punkten (-35,45%, Stand 08:30 Uhr) nur noch knapp über seinem Jahrestief von 8441,71 Punkten aus dem Vortag. Das Resultat des schnellsten Wertverfalls des deutschen Leitindex in seiner Historie und der niedrigste Stand seit 2013. Innerhalb nur eines Monats hat sich der potenzielle Gewinn gegenüber Jahresbeginn 2016 von 28 % somit in einen Verlust von knapp 17,4 % umgekehrt.

Eine ähnliche Situation erleben derzeit auch die Anleger in den USA. Der Dow Jones, Leitindex der USA, erreichte auch dort bis Mitte Februar nie dagewesene Höhen von bis zu 29.550 Punkten, bis die Corona-Krise ihn auf unter 19.900 Punkte einbrechen ließ (-31,5%): Der niedrigste Stand seit 2017. Durch das Eingreifen der EZB und ein Maßnahmenpaket des Weißen Hauses, welche die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise für die Wirtschaft möglichst gering halten sollen, erholen sich die Aktienkurse in Europa und den USA seit gestern ein wenig. Dennoch sind die Verunsicherungen an den Märkten und unter Anlegern weiterhin riesig. Insbesondere Kleinanleger fürchten um ihre Ersparnisse.

Ein Blick auf die Entwicklung des Goldkurses im gleichen Zeitraum zeigt, dass sich Gold, dem fast schon traditionell die Eigenschaft als sicherer Hafen in Krisenzeiten nachgesagt wird, auch in Zeiten der Corona-Epidemie hervorragend als krisenfeste Wertanlage zu lohnen scheint:

Bei einem Vergleich mit den dramatischen Kursverläufen des DAX und Dow Jones muss der Beobachter kein Experte sein, um festzustellen, dass die Auswirkungen der Krise hier deutlich überschaubarer ausfallen: Am 20.02. wurde der Preis für eine Unze Gold auf 1.491 € taxiert. Zum aktuellen Zeitpunkt liegt er bei 1.399 €. Offenbar ist die Angst vor weitreichenden wirtschaftlichen Folgen auch am Goldpreis nicht spurlos vorbeigezogen. Dennoch fallen die Einbußen von 6,18 % innerhalb des laufenden Monats deutlich milder aus. Anders als für den DAX bedeutet diese Schwankung zudem keinen Verlust gegenüber dem Goldwert im Januar 2016 (971,90 €). Im Gegenteil: der Wert für eine Unze Gold ist seitdem sogar um 53,4 % gestiegen.

Dass Edelmetalle, allen voran Gold, als besonders sichere Anlage in Krisenzeiten gelten, ist nichts neues. Auch in der Finanzkrise 2009 verhielt sich der Goldpreis relativ stabil, während die Finanzmärkte ins Chaos stürzten. Auch vor dem Hintergrund, dass wir uns wohlmöglich erst am Anfang der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus befinden und Prognosen für die langfristigen Auswirkungen auf die Wirtschaft dementsprechend kaum exakt sein können: Vieles deutet daraufhin, dass Gold auch im Verlauf der Corona-Epidemie seinen Status als sichere Wertanlage behalten, gar noch unterstreichen kann. Mit Stand von heute kann daher davon ausgegangen werden: Eine Investition in Gold kann weiterhin als effektiver Schutz des individuellen Vermögens betrachtet werden.

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Haben Sie Fragen?

Haben Sie Fragen?

Anrede:
Name:
Firma:
Kontakt:
Kommentar:
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.